Berlin wir kommen! Die Klassen M10a und M10b machten auf ihrer Abschlussfahrt Berlin unsicher.

Pünktlich zur Primiäre von Spiderman waren wir am Potsdamer Platz im  Sonycenter nur einem von vielen Ausflugszielen, die wir auf unserer Abschlussfahrt besuchen sollten.

P1030640

Wir wollten natürlich so viel wie möglich von der Stadt mitbekommen und so hatten wir immer volles Programm. So manchem von uns schmerzten die Füße am Abend. Ein typischer Tag sah ungefähr so aus: ...

 

Berlin wir kommen! Die Klassen M10a und M10b machten auf ihrer Abschlussfahrt Berlin unsicher.

Pünktlich zur Primiäre von Spiderman waren wir am Potsdamer Platz im  Sonycenter nur einem von vielen Ausflugszielen, die wir auf unserer Abschlussfahrt besuchen sollten.

P1030640

Wir wollten natürlich so viel wie möglich von der Stadt mitbekommen und so hatten wir immer volles Programm. So manchem von uns schmerzten die Füße am Abend. Ein typischer Tag sah ungefähr so aus:

Um 8:00 Uhr hatten wir Frühstück in unsrerer Unterkunft, Berlin Wedding. Als erste Unternehmung stand eine Bootsrundfahrt an. Wir fuhren auf der Spree durch das Regierungsviertel, am Paul Löbehaus und dem Kanzleramt vorbei. Am Ufer sahen wir wie Ulrich Deppendorf gerade sein Sommerinterview machte.

P1030731

Da wir von Fr. Marlene Mortler (CSU-Bundestagsabgeordnete) eingeladen wurden, durften wir im Paul Löbehaus wie die Parlamentarier zu Mittag essen. Kuskus mit Falaffel für die Vegetarier und Putenmedallions für Normalesser. Aber am Besten war doch das Ambiente der Mensa mit der großen Glasfasade am Ufer der Spree.

P1030367

Frisch gestärkt gings in den Bundestag. Nach umfangreichen Sicherheitschecks, bei denen unsere Mädchen auch die letzte kleine Nagelfeile abgeben mussten, konnten wir in die Kuppel des Bundestages steigen, bevor wir im Plenarsaal einen informativen Vortrag bekamen. Die Parlamentarier sahen wir nicht mehr, da sie schon im Urlaub waren.

P1030763

Nach dem Bundestag wollten wir zu Eröffnung der Fashionweek, die bei der "Goldelse" (Siegessäule) stattfand, fahren. Doch leider war wieder einmal Stau und die Linie 100 steckte eine geschlagene Stunde fest. Vermutlich wurde gerade ein wichtiger Politiker mit Polizeieskorte duch Berlin geleitet. Unsere schönen Pläne gingen so leider im Berliner Verkehrschaos unter.

P1030655

 

Aber auch das konnte unsere gut Laune nicht verderben. Wir machten uns in kleinen Gruppen auf und erkundeten die Berliner Shoppingmöglichkeiten. Es gab wirklich viel zu erkunden und so manches Souvenir wurde dabei ergattert. Als wir abends um 22:00 Uhr wieder in unserer Unterkunft eintrafen wurden die verschiedenen Schätze bestaunt und der warme Sommerabend bei einigen kleinen Spielen genossen.

Für uns alle ging die erlebnisreiche und harmonische Woche viel zu schnell zu Ende und mit kleinem Abschiedsschmerz stiegen wir wieder in den Omnibus um die Heimreise anzutreten. Vielen Dank nochmals an alle Beteiligten für die gute Zeit, die wir miteinander haben durften.