Früh um halb 7 !!! an einem schulfreien Tag!!!...
Sieben Siebt- und AchtklässerInnen steigen sehr müde in einen Bus am Plärrrer. Wie konnte es dazu kommen?! Wer ist Schuld an dieser Katastrophe? Geht diese schülerunfreundliche Aktion gut aus?

kirtag01Es war am 1. Mai diesen Jahres: Frau Hänelt ist Schuld daran, dass sieben Siebt- und AchtklässerInnen fünf Tage in Hamburg auf dem Kirchentag verbringen. Ob es gut ausgegangen ist?! Lest selber: 

Früh um halb 7 !!! an einem schulfreien Tag!!!...
Sieben Siebt- und AchtklässerInnen steigen sehr müde in einen Bus am Plärrrer. Wie konnte es dazu kommen?! Wer ist Schuld an dieser Katastrophe? Geht diese schülerunfreundliche Aktion gut aus?

kirtag01Es war am 1. Mai diesen Jahres: Frau Hänelt ist Schuld daran, dass sieben Siebt- und AchtklässerInnen fünf Tage in Hamburg auf dem Kirchentag verbringen. Ob es gut ausgegangen ist?! Lest selber: 


Unsere Schule am Rande der Großstadt Hamburg macht einen guten Eindruck. Hier werden wir also die nächsten vier Nächte schlafen und frühstücken.
Der Abend der Begegnung am 1. Tag endet mit einem Lichtermeer von vielleicht 30.000 Kerzen in der hereinbrechenden Dunkelheit plus einem Abendsegen. Ein unvergesslicher Eindruck!


Kabarett Evangelisch-Katholisch?!
Es war sehr witzig. Die Katholikin in einem rotem Outfit trifft auf einen mürrischen evangelischen Mann. Sie haben sich gegenseitig aufgezogen. Beim Quartett spielen hat immer die Katholikin gewonnen. Evangelische haben nun mal keine Päpste (Katholisch: 266 und evangelisch: 0) Und so ging es immer weiter... Und natürlich auch keine polnischen Päpste. (Jessica und Vanessa, 7a)

Wise Guys
Am Freitagabend, den 3. Mai 2013 war im Stadtpark von 19 h bis 22 h ein Wise Guys Konzert (eine A Capella Band). Es waren rund 65.000 Zuschauer im Park. Sie waren begeistert! (Jakob, 8a)

kirtag02

Hafenrundfahrt
Die Hafenrundfahrt war sehr informationsreich und lustig gestaltet. 60 Minuten dauerte sie und machte viel Spaß. (Fabian, 8a)


Ökumenisches Nachtgebet im Mariendom
Im Mariendom war ein Nachtgebet mit ruhiger Musik, Gebeten und einem Chor. Auf einmal mussten die Siebt- und Achtklässer lachen - wegen der hohen Stimme eines Kirchentagsbesuchers.  (Jakob, 8a)

kirtag03

Bibelarbeit "5 Brote und 2 Fische - und auch Wunder machen satt!"
Wir fuhren am Samstag, den 4. Mai ins CCH (Congress-Centrum Hamburg), um bei einer Bibelarbeit mitzumachen. Mir gefiel die Band, die zwischendrin immer wieder Songs gespielt hat. Gut war auch die Geschichte vom Michael Hofmann, der uns Zuhörern die Bibelstelle auslegte. (Andreas, M8)

kirtag04

Dungeon
Die dunklen Seiten der Geschichte Hamburgs wurden uns erzählt und man hat sie auch geistig und körperlich empfunden. Zum Schluss war ein freier Fall von mehreren Metern! (Michi, 8a)

kirtag05


Fotos vom "Open Air" = Schlussgottesdienst:
Es war gutes Wetter, denn es schien die Sonne und es war gut 25 Grad warm. Die Musik war abwechslungsreich. Sie bestand aus Pop, Rock und Blechbläsern. Es waren mindestens 70.000 Menschen da und das war unglaublich, denn man hat nichts mehr von Hamburgs Stadtpark gesehen außer Menschen!
Dymo, M8

Wir durften alleine in Gruppen shoppen gehen. Es gibt sehr viele Läden und sehr viele schöne Sachen. (Jessica und Vanessa, 7a)


Es scheint also wirklich gut ausgegangen zu sein. Natürlich haben wir noch mehr erlebt.
Am Sonntagabend, den 5. Mai 2013 kamen alle wieder am Plärrer an. Wieder waren alle sehr, sehr müde! Doch das war eher ein gutes Zeichen. Wo ist eigentlich das nächste Großtreffen der Kirchen?
Regensburg lädt 2014 zum Katholikentag ein. In 2015 geht's dann nach Stuttgart. Bis dahin haben wir ausgeschlafen!
Monika Hänelt, Religionslehrerin