Besuch GNM 2

Der Geschichtsunterricht findet für die 7. Klasse nicht nur im Klassenzimmer statt: am 11. Oktober fuhren die 7d und 7b ins Germanische Nationalmuseum in Nürnberg, um die Zeit von Kolumbus und der nachfolgenden Eroberer Amerikas näher kennenzulernen.

Krapfen lions

Vieles im Ablauf des Schuljahres basiert auf traditionellen, etablierten Gegebenheiten, die sich Jahr auf Jahr wiederholen – nicht immer gleich, nicht immer zum gleichen Termin, aber doch immer wieder schön und gern gesehen: das Fußballturnier, die Schülerdisco, die Plätzchenbackaktion des Elternbeirates, die Schülerfahrten zu Beginn und am Ende des Schuljahres, die Probentage der Schulband – nur einige genannt. Und am 11.11. ,...

Bild 7

Wie jedes Jahr stand am Anfang des neuen Schuljahres der Wandertag an. Die Schüler und Schülerinnen der 10. Klassen waren sich schnell einig, dass es diesmal wie die Jahre zuvor keine Wanderung zum Happurger Stausee geben sollte. Aber was wäre eine gute Alternative? Vielleicht mal etwas Neues ausprobieren?


Bewerbung1

Am 24.10.16 und am 27.10.16 hatten wir, die M10a und M10b, jeweils vier Schulstunden Bewerbungstraining mit Herrn Adelmann von der AOK. In diesen vier Schulstunden haben wir zuerst die drei Fragen, die sich jeder zukünftige Auszubildende stellen und beantworten sollte, angesprochen:

Was kann ich?  Was will ich? Was wird verlangt?

Bereits am Ende des letzten Schuljahres, als die Klassenleitungen fest waren, überlegten sich die beiden Klassenleiter der M 9a und der M 9b, Frau Hammerbacher und Herr Schütz, ob die beiden neu formierten Klassen zusammen nicht gleich zu Beginn ein paar Tage fortfahren sollten, um sich besser und in entspannter Atmosphäre kennenzulernen.

3

Es sollte eine Fahrt in eine größere Stadt in der Nähe sein und nach Absagen aus Würzburg, Bamberg und Rothenburg waren alle froh, dass die Jugendherberge in Regensburg in der Zeit vom 05. bis zum 07.10 noch Platz anbot.