1 Vorschaubild Bild 1

Eines der größten Events im Schuljahr 2017/2018 war mit Sicherheit das Schulbandfestival der Mittelschulen des Nürnberger Landes. Die vier angereisten Schulbands aus Altdorf, Lauf, Röthenbach, Feucht und natürlich auch unsere Band als Gastgeber verbrachten gemeinsam einen langen, anstrengenden, aber auch tollen Tag.

 Schon morgens um 8:00 Uhr ging es für uns los: die letzten Aufbauten und Einstellungen mussten noch für den anstehenden Soundcheck gemacht werden. Unsere Techniker standen natürlich längst bereit und hatten alles vorbereitet, während die Cateringgruppe sich bereits daran machte, sowohl einen herzhaften als auch einen süßen Imbiss für alle vorzubereiten. Um 9:30 trudelten dann die ersten Gäste ein und wurden nach einem ersten gegenseitigen „Beschnuppern“ von unserem Bürgermeister Herrn Ilg sowie unserer Rektorin Frau Dünzkofer begrüßt.

2

Dann ging es auch schon in gemischten Gruppen in die jeweiligen Workshops. An dieser Stelle sei dem KJR für die Organisation derselben gedankt! Dort konnten die Teilnehmer etwas über die richtige Bühnenperformance, das Erstellen von Live-Aufnahmen, Songwriting, das Durchführen eines Soundchecks sowie Auf- und Abbau des Bühnenequipments lernen.

3

4

Später am Nachmittag zeigte sich Petrus dann doch noch gnädig, so dass das geplante Grillen stattfinden konnte. Hier war schön zu sehen, dass sich die Schülerinnen und Schüler der verschiedenen Schulen kennenlernten, sich miteinander unterhielten, lachten und sogar gemeinsam musizierten. Auch hier bereicherte die Cateringgruppe das gemeinsame Essen mit Kartoffelsalat, gemischtem Salat und italienischem Nudelsalat.

5

6

Um 19:00 Uhr folgte dann das, worauf alle Bands den ganzen Tag hinfieberten: das gemeinsame Konzert. Insgesamt zwei Stunden lang spielten die Bands der Reihe nach Ausschnitte aus ihrem Programm und begeisterten das Publikum. Ob mit ruhigen Stücken wie „Ain't no sunshine“, aktuellen Stücken der Red Hot Chili Peppers oder Rockklassikern wie „Summer of '69“, die Bands spielten souverän und auf einem wirklich hohen Niveau ihr Programm ab. Am Schluss kamen noch einmal alle Schüler und Lehrer für eine gemeinsame Version von „Knockin' on heaven's door“ auf die Bühne und rundeten so den Abend ab.

8

9

10

11

12

Obwohl der Tag anstrengend und lange war, stand für alle gleich fest, dass sich dieses Festival unbedingt in den Folgejahren wiederholen und fest etablieren muss. Und obwohl das Festival heuer zum ersten Mal stattfand hat, hat die gesamte Organisation toll geklappt. An dieser Stelle sei vor allem der Raiffeisenbank für die großzügige Schirmherrschaft gedankt. Ein Dank gilt auch der Cateringgruppe von Frau Klembt sowie den mitwirkenden Soziales-Schülern, der SMV, den Technikjungs (die bereits den ganzen Sonntag aufbauten!), allen Bandmitgliedern und den Schulbandleitern. Wir hoffen es war ein tolles Erlebnis für euch und freuen uns bereits auf das nächste Mal!


Weitere Bilder findest du in der Bildergalerie.