LT 1

Pünktlich um 7.00 Uhr fuhr die Klasse 8a mit Frau Haase und Frau Gleißner am Donnerstag, den 19.04., nach München, wo sie auf Einladung des Landtags einen Einblick in die Arbeit der bayerischen Volksvertreter gewinnen sollte. Am Landtag angekommen, bestaunten wir das imposante Gebäude aus dem 19. Jahrhundert, das nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg in seiner vollen Pracht wieder aufgebaut wurde.

Nachdem wir kontrolliert wurden, empfing uns eine Mitarbeiterin des Landtags, die uns während unseres Aufenthaltes im Maximilianeum betreute. Zuerst durften wir uns in die drehbaren Stühle der Abgeordneten im Plenarsaal setzen und uns über die Funktion des Raums informieren. Anschließend hörten wir der Sitzung des Ausschusses für Bildung zu, wo gerade über den Lehrermangel in Bayern gesprochen wurde. Nach einer Stunde gingen wir in einen Besprechungsraum, wo uns drei Abgeordnete der CSU, SPD und der Freien Wähler erwarteten und uns über ihre Arbeit informierten.

Da wir mit ihnen diskutieren durften, nutzten die Lehrerinnen die Gelegenheit, um ihre Anliegen dazustellen: Umwandlung der Kettenverträge in unbefristeten Arbeitsverträge, kleinere Schulklassen mit doppelter Lehrerbesetzung, Vereinfachung der bisherigen komplizierten Aktualisierungsverfahren der Datenverarbeitungsprogramme u.a.

Nachdem die Abgeordneten sich von uns verabschiedeten, führte uns die Mitarbeiterin des Landtags durch das Maximilianeum und vom Fenster aus durch die Stadt München. Zum Schluss erreichten wir die Kantine, wo wir ein leckeres Schnitzel mit Pommes bzw. ebenso leckere Spinatravioli genossen. Nach dem Essen fuhren wir mit vielen neuen Eindrücken und Broschüren nach Hersbruck zurück.

Maria Gleißner