Schüler in action während des Spiels

Torreiche Spiele, Spannung und Siebenmeter-Krimis. Im Dezember fand wieder traditionell der Fußball-Weihnachts-Cup der Mittelschule in der Dreifachturnhalle statt. An drei Vormittagen nahmen alle Klassen, darunter auch die Mittelschulklassen aus Happurg, jeweils in drei Altersklassen teil: 5./6., 7./8. und 9./10. Klassen.

Organisiert wurde das beliebte Schulturnier von den Sportlehrkräften Markus Ertl und Jörg Kirschner und unterstützt wurden sie dabei von zahlreichen Schülern, die als Schiedsrichter, Schulsanitäter, Ordner oder technische Helfer (Anzeigetafel, Musik) mitwirkten.

Das „Mixed-Turnier“ für Schülerinnen und Schüler gefiel auch den zahlreichen Zuschauern, die ihre Mannschaft bzw. Schulfreunde lautstark anfeuerten. Die Zuschauer sahen viele interessante und torreiche Spiele, bei denen sich die einzelnen Spielerinnen und Spieler mit Leidenschaft einsetzten.

Zuschauer auf der Tribüne

Besonders spannend waren die Finalspiele bei den 5./6.-Klässlern. Hier mussten die Sieger nach torloser Verlängerung sogar im Siebenmeterschießen ermittelt werden. Es waren richtige „Krimis“ und am Ende siegten diejenigen, die letztendlich die stärkeren Nerven behielten.

Siebenmeterschießen

Im Anschluss an jeden Turniertag fand jeweils die Siegerehrung in der Turnhalle statt. Hier nun noch einmal die einzelnen Platzierungen:

5./6. Klassen: 1. Sieger 6b, 2. 6c, 3. 5d, 4. 5a, 5. 5b, 6. 6d, 7. 5c und 6a;

Sieger 6b

7./8. Klassen: 1. Sieger 8b, 2. M7, 3. 8a, 4. M8, 5. 7a, 6. 7b, 7. 8c;

Sieger 8b mit gesamter Gruppe

9./10. Klassen: 1. Sieger: M10a, 2. 9a, 3. 9b, 4. M9a/b, 5. M10b und 9c;

Sieger M10a


Letzter Abpfiff für Erich Breu

Ein Highlight des Turniers war sicherlich das letzte Spiel, das „Schulschiedsrichter“ Erich Breu für die Mittelschule gepfiffen hat. Über dreißig Jahre lang leitete der Hersbrucker Rentner, langjährige Jugendfußballtrainer und Hobby-Schiedsrichter ehrenamtlich die Fußballturniere unserer Schule, sowohl in der Halle als auch im Freien. Generationen von Schülern (und Lehrern) kennen Erich Breu als unparteiischen Sportsmann, der immer um fair ausgetragene Spiele bemüht war und der mit seiner umsichtigen und ruhigen Art Spiele zu pfeifen so manche hitzige Situation zwischen Schülern gar nicht erst aufkommen ließ.
Die Schulgemeinschaft ist ihm dafür sehr dankbar. Konrektor Stefan Schütz dankte Herrn Breu für seinen Einsatz und überreichte ihm ein Abschiedsgeschenk.

Abschied Erich Breu

Jörg Kirschner, L